Heike Hennig - Musik Tanz Theater

Heike Hennig                       en fr
Theater-Regisseurin, Choreografin, Autorin, Dozentin und künstlerische Gastprofessorin der Theaterwissenschaft in Leipzig

Heike Hennig wurde 1966 in Leipzig geboren und erlebte dort als Kind ihre ersten Bühnenauftritte. 1989 reiste sie illegal aus der damaligen DDR aus. In Köln studierte Heike Hennig Germanistik, modernen Tanz und Choreografie sowie  Performing Arts am Moving On Center - School for Participatory Arts and Research, Oakland, CA, USA. Nach Arbeitsaufenthalten in Brasilien und Portugal kehrte Heike Hennig 1998 nach Leipzig zurück und entwickelte ihre bewegungsorientierte Theaterkunst.

2000 gründete Heike Hennig ihr genreübergreifendes Ensemble HEIKE HENNIG & Co mit internationaler Besetzung. Sie entwickelte zahlreiche Musik-Tanz-Theater-Stücke in eigener Regie. “Zeit - tanzen seit 1927” wurde für KINO, ARTE und ZDF von Trevor Peters als “Tanz mit der Zeit” verfilmt. Heike Hennigs Arbeiten waren von 2005 bis 2011 tragender Bestandteil von OPER unplugged Musik Tanz Theater in Mitteldeutschland. In Theater- und Operninszenierungen arbeitete sie mit Regisseuren wie Paul Binnerts und dem Dramaturgen Dr. Jochen Kiefer in “Der Mann, der...” für das Neue Theater und  in  Händels “Alcina” für die Händel-Festspiele Halle. Mit der Tanzoper “Rituale” und der Inszenierung “Timeless” im Neuen Museum Berlin begann 2008/9 die Zusammenarbeit mit Wolfgang Katschner als Musikalischer Leiter der LAUTTEN COMPAGNEY Berlin, welche 2010 in dem Tanzoratorium “MARIA” ihren Höhepunkt fand.

Seit 2011 ist Heike Hennig gern gesehener Gast als Regisseurin & Choreografin an deutschen Theater- und Opernbühnen. Heike Hennigs Stücke und Inszenierungen wurden neben der Oper Leipzig, Centraltheater Schauspiel Leipzig,  Theater der Jungen Welt Leipzig und Red-Bull-Arena Zentralstadion Leipzig unter anderem im Neuen Theater Halle, Schauspielhaus Hamburg,   Deutsches Nationaltheater Weimar,  Neues Museum Museumsinsel Berlin, Schauspielhaus  Dortmund, Opernhaus Bonn, Theater Wolfsburg, Bayer Kultur Leverkusen, München, Berlin, Düsseldorf sowie weltweit auf internationalen Festivals in  Griechenland, Italien, Dänemark,  Schweden, Frankreich, Schweiz, Bosnien, Polen, Kanada, Brasilien, China u. a. gezeigt.

Mit CRYSTAL als beispielgebende Produktion für genreübergreifendes Theater wurde 2015 das Theater der Jungen Welt mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet.

Heike Hennig zählt zu den wenigen deutschen Theatermacherinnen, die mit ihrer Produktionsgesellschaft Stücke und Projekte im Bereich Musik, Tanz, Theater und Neue Medien  für große Opern- und Theaterhäuser realisierte,  zu internationalen Festivals eingeladen wurde, deren Stücke als Film in den Kinos sowie als DVD und Buch im Handel erschienen sind.

Stücke, Inszenierungen, Choreografien (Auswahl): Fremde Teil 1-3 (2001/2),sosha, soshamma (2003), still. (2003), Estha (2004), Mendelssohn (2004), Harzer Roller (2005), ZEIT – tanzen seit 1927 (2005/6), Bach (2006), ZeitSprünge (2007), Der Mann, der... (2007), Tanz mit der Zeit kino / arte / zdf (2007/8), oper unplugged Zyklus no 1-4 (2007/8), Alcina (2008), Peter Pan (2008), Rituale (2009), Timeless (2009), Maria (2010), Wagner (2011), Turn (2011), Johanna (2011), Das schlaue Füchslein (2012), Monteverdi-Projekt (2012), Gesamtgewicht (2012), Human Being Parzival (2012), Preparadise sorry now (2012), Die Geschichte vom Onkelchen (2012), Herz ist Trumpf (2013), Heute Volkstanzen (2013), Crystal (2013/14)

Auf Einladung der UBC - University of British Columbia reiste Heike Hennig nach Kanada, referierte im Rahmen der “Ziegler Visiting Speakers Series” über "Dancing with Time - reflections on culture, body and politics in dance since 1927" und unterrichtete mehrer Masterclasses in Vancouver und Kelowna. Heike Hennig erhielt Lehraufträge an der Hochschule für Graphik und Buchkunst Leipzig, Palucca Schule Dresden Hochschule für Tanz und der Universität Leipzig. Sie engagiert sich in Jurys und künstlerischen Beiräten für zeitgenössische Musik, Tanz und Theater. 2010 unterrichtet Heike Hennig an der Zürcher Hochschule der Künste und schreibt für die Berliner Gazette und in Buchveröffentlichungen über ihr bewegungsorientiertes Bildungskonzept. Im Wintersemester 2013 ist Heike Hennig am Institut für Theaterwissenschaften der Universität Leipzig unter Leitung von Prof. Dr. Günther Heeg als künstlerische Gast-Professorin bestellt.

Als herausragende Vertreterin des zeitgenössischen Tanzes wurde Heike Hennig 2008 in die 50 Porträts der Tanzplattform Deutschland  aufgenommen. Vom Bundespräsident und seiner Frau wurde Heike Hennig zum Empfang anlässlich des “Abends der Freien Theater in Deutschland” am 20. Januar 2009 in das Schloss Bellevue eingeladen. Ihre Inszenierung Rituale wurde  mit dem Leipziger Bewegungskunstpreis 2009 ausgezeichnet. Über Heike Hennigs Kunst wurde in allen deutschen Massenmedien (Presse, Radio, Fernsehen) bis hin zu den ARD Tagesthemen berichtet.

Heike Hennig Choreographer and Director

Heike Hennig studied dance in the U.S. and formed in 2000 her own ensemble that consist not only of for dancers but of about 50 artists from all genres. With them she has created 15 independent cross-over pieces so far. She also works as choreographer for opera productions. Her production “Tanz mit der Zeit” (Dance with Time, 2007) was filmed for cinema and TV. As of 2008 she is being counted among the 50 most important representatives of dance in Germany.

Heike Hennig chorégraphe, metteur en scène

Heike Hennig a étudié la danse, la chorégraphie et le « Body Mind Centering » à Cologne et Berlin. Elle a fait aussi des études au « Moving On Center - School for Participatory Arts and Research » aux Etats-Unis. En 2000 Heike Hennig et Friedrich Minkus ont fondé l’Ensemble qui croise, combine et évoule d’une manière transversal des genres et des arts (comme danse, opéra, orchestres symphoniques, architecture) – « Heike Hennig & Co. ».

Heike Hennig a développé de nombreuses productions sous sa prope régie et a travaillé avec des régisseurs pour des mises en scènes de théâtre et d'opera. Le réalisateur Trevor Peters a produit en 2007 un film à partir du « théâtre de danse » (qui est un genre de mélange de théâtre et danse expressive) et autobiographique « Temps – danser depuis 1927 » du metteur en scène « Heike Hennig & Co. ». Le film « Danse avec le temps » est un documentaire qui a été produit pour les grandes salles de cinéma, et aussi pour les deux canal de télévision ARTE et ZDF. Un livre et un DVD sont disponibles sur cette production alliant danse et théâtre. En 2009 l’Ensemble de Heike Hennig entrait dans de nouvelles sphères en coopérant avec l’orchestre baroque « Lautten Compagney Berlin » pour la mise en scène « Timeless Neues Museum Berlin ». Suite à une invitation de la « UBC Vancouver et Kelowna » Heike Hennig a voyagé au Canada pour faire des exposés sur son travail comme chorégraphe et développeur de genres hybrides et postmodernes.

oben / back >>>

Foto: F. Minkus Download in Druckauflösung über Fotolink jeweils 5 MB

Heike Hennig auf der Bühne Heike Hennig im NT

Foto: J. Blobel Download in Druckauflösung über Fotolink jeweils 5 MB

Heike Hennig im Porträt:

“Sehnsucht nach Entgrenzung” Heike Hennig in der Prager Zeitung

mdr-figaro: Fragen an Heike Hennig 01/2012 >>>

tanznetz: anlässlich der MARIA Filmpremiere im Centraltheater Leipzig 05/2011 >>>

Kreuzer Leipzig: im Gespräch mit Heike Hennig 06/2010 pdf

mdr FIGARO: trifft Heike Hennig 04/2010 >>>

dlf Lebenszeit: zu Gast Heike Hennig 01/2010 >>>

tanzplattform Deutschland 10/2009 >>>

arte Heike Hennig Highlights des Monats im Fernsehen 12/2009 >>>

Ballet-tanz: im Gespräch mit Heike Hennig 04/2009 >>>

Porträt / portrait
Tanzplattform Deutschland
(de / en Stand 10/2007)

Heike Hennig, Literatur, DVD:

Modell Autodidakt: Panama Verlag >>>

Körpererfahrung: Berliner Gazette >>>

Maria XXX: Der Film von Hagen Wiel, DVD >>>

Tanz mit der Zeit: Das Buch von Marion Appelt, Plöttnerverlag >>>

Tanz mit der Zeit: Der Kinofilm von Trevor Peters, DVD >>>

noch mehr: www.shop.heikehennig.de

 


Facebook Twitter YouTube Contact Impressum © miex. 05/11/16

 

GSB_lang